Savetheworld: WaterAid Teil2

Ach ja! WaterAid wird nicht nur von Einzelpersonen gefördert sondern vor allem auch von großen Firmen. Bekanntes Beispiel ist H&M- die schwedische Modekette (die meisten von den insgesamt etwa 2000 Geschäften sind aber trotzdem in Deutschland!) unterstützt WaterAid als eines von mehreren Projekten seit 2002. Jedes Jahr entwirft H&M einen Bikini, von dem 10% des Preises an WasterAid gespendet werden. Bisher hat H&M etwa 1.264.000 Euro für WaterAid aufgebracht.

Aber WaterAid kann auch deine Hilfe gut gebrauchen!
Hier kannst du eingeben, wieviel Geld du spenden möchtest und der ,,Calculator” sagt dir, was WaterAid damit finanzieren könnte. Frag doch auch mal in deinem Bekanntenkreis nach, ob jemand Lust hat auch zu spenden -Du findest sicher jemanden! …Oder du veranstaltest einen Charity-Walk oder organisierst einen Kuchenverkauf oder eine Tombola oder… Das Geld, was dabei zusammenkommt spendest du einfach und hast dann auch ein richtig gutes (vielleicht fast heldenhaftes) Gefühl bei der ganzen Sache!
Na dann… Viel Glück beim Spenden-erwirtschaften!
© C.K.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *