Coole Sommergetränke


,,Aaaahhh! Schön erfrischend!” Getränke sind im Sommer unglaublich beliebt. Wieso? -Na, weil man sich gleich besser fühlt -und lebendiger! Am besten sind sie natürlich eisgekühlt…

Aus dem Kühlregal:
  • Bionade -der Klassiker der Moderne ist 2007 von Brauereimeister Dieter Leipold erfunden worden, der im Einklang mit Mensch und Natur das revolutionäre Getränk entwickelte. Wie alles begann könnt ihr auf der Bionadenseite in einem etwa 4-minütigen Film sehen. (für Grillabende mit Gästen)
  • Truefruits -alles Früchte oder was??! Richtig, in den bedruckten Glasflaschen stecken nur Früchte: Mango, Brombeeren, Marakuja und Kokosnuss -um nur ein paar Beispiele zu nennen… (für gemütliches Im-Garten-chillen!)
  • BioZisch -weckt Urlaubsgefühle mit exotisch-fruchtigem (sogar biologischem!) Inhalt: Cranberry, Himbber-Cassis, Rosenblüten, seit neustem auch Rhabarber, und viele mehr! (für Tage an denen du das Strandfeeling zu dir holen willst!)
  • WeißeDose -Newcomer auf dem Markt auf der Basis von der brasilianischen Beere AÇAÍhergestellt und darum reich an natürlicher Energie! Die Getränkedose haben ein tolles Design uns sind ein absoluter Trendsetter für diesen Sommer. (für sportliche Tage bei so heißem Wetter, dass man was erfrischend, kühl-leckere Etwas braucht!)
Aus der eigenen Küche:
  • Himbeer-Erdbeermilchshake: Man braucht dazu gewaschene Beeren (vielleicht aus dem eigenen Garten?), Milch, etwas Vanilleeis (am besten schon vorher rauslegen damit es nicht zu hart ist), Schlagsahne und ein Minzeblatt zum Verzieren. Beeren kleinschneiden und in den Mixer kippen; Milch dazu: mixen; Eis dazu (für jede Portion eine Kugel): mixen. Milchshake in Gläser füllen und Eiswürfel (2 für jedes Glas) dazugeben. Sahne schlagen und einen großen Klecks vorsichtig in das Glas geben, sodass es oben auf der Flüssigkait liegen bleibt. Minzblatt darauf und -fertig! Strohhalm rein und ab in die Sonne! (Du kannst auch variieren: Probiers doch mal mit Johannisbeeren und Banane!)
  • Holunderblütengetränk: Gebe in ein Glas etwa 4Teelöffel Holunderblütensirup und fülle den Rest des Glases mit Wasser (Sprudel oder Kranwasser? -Egal, hauptsache kalt!). Am besten schmeckt das beliebte Getränk schön kalt, gib also auch noch ein paar Eiswürfel dazu. Wusstest du, dass Holunder auch religiöse Bedeutungen hatte und man früher dachte, dass im Holunderbaum eine Göttin wohnte?
  • Holunderblütensirup: Du bist Superkoch oder Küchenfee? Mach deinen Sirup selbst! Schmeckt immer und überall gut…
  • Smoothie: Smoothies bestehen nur aus Frucht. Man kann aber unendlich viele verschiedene Kombinationen mixen… Hier ein paar Beispiele: Klassisch: Orange, Birne, Banane, Erdbeer; Peppig: Honigmelone, Kiwi, Litschi; Beerig: Blaubeeren, Brombeeren, Erdbeeren, Himbeeren und Apfelsaft zum verdünnen; Exotisch: Ananas, Birne, Traube; Erfrischend: Grapefruit, Mango, Orange; Ausgefallen: Papaya, Passionsfrucht, Kiwi, Orange, u.s.w. Erfinde doch dein ganz eigenes Smoothierezept und schick es uns per E-mail!
Sonst noch Ideen? Schickt uns eure Durstlöscherrezepte und euren Kühlregalgeheimtipp: cocomathilde@gmail.com!
© C.K.

1 Comment

  1. pooshi July 16, 2010

    mhm… wie lecker ich bekomm sofort durst

    Reply

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *