Lies mal: Über kurz oder lang – Marie-Aude Murail

„Mir egal“, sagt Louis, als seine Oma ihm eine Praktikumsstelle bei einem
Friseur besorgt hat, auch, als die anderen Jungen sich darüber lustig machen. Als er dann den Salon Marielou betritt sollte sich sein Leben für immer verändern. Der Vierzehnjährige fängt an, den kleinen Salon und seine Mitarbeiter zu lieben, mit all ihren Macken und Rätselhaftigkeiten: Fifi, der durchgeknallte Frisör, Clara, mit ihren hübschen, blonden Haaren, Madame Marielou, die nie hinter ihrme Schreibtisch hervorkommt und Garance, die junge Auszubildene, in die sich Louis verliebt. Doch als er nach der Praktikumswoche anfängt, die Schule zu schwänzen, um im Salon auszuhelfen, geht sein Leben nur noch Fluss abwärts.

Marie-Aude Murail, die mit ihrem Buch „Simpel“ schon den Deutschen Jugendliteraturpreis gewonnen hat, hätte ihn mit diesem Buch sicherlich auch verdient. In einer etwas ungewohnten, seltsamen Schreibweise, indem sie sehr kurze Sätze bildet, die oft überraschende Aussagen treffen, beschreibt sie mit viel Gefühl die Geschichte des französischen Louis. Typisch französisch, könnte man sagen, aber das stimmt nicht ganz, denn ihr Stil und die Art, wie sie eine Handlung erläutert und die Gefühle der Menschen, ist unbeschreiblich einfach und unkompliziert und gleichzeitig übertrifft sie viele Bestseller-Autoren, die versuchen, mit ihrem hypotaxischen, also verschachtelten und komplizierten Satzbau, die Seiten zu füllen.
Also, lauft in die Buchhandlunegn und Bücherein, schnappt euch dieses Buch, ihr würdet es sonst bereuen! 🙂
lg

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *